A Fund for Contemporary Art

EXHIBITION

VALIE EXPORT

 

4th Kochi-Muziris Biennale

December 2018 – March 2019

 

The Kochi-Muziris Biennale was India’s first ever biennial exhibition of international contemporary art. The Biennale seeks to invoke the latent cosmopolitan spirit of the modern metropolis of Kochi (Kerala) and its mythical past, Muziris, and to create a platform that will introduce contemporary international visual art theory and practice to India while at the same time showcasing and debating new Indian and international aesthetics and art experiences.

 

In collaboration with Phileas, the Biennale has invited Austrian artist VALIE EXPORT to participate in its 4th edition, to be opened in December 2018.

 

VALIE EXPORT (b. 1940 in Linz) lives and works in Vienna. Past solo exhibitions include Lentos Kunstmuseum, Linz ; Kristinehamns Konstmuseum, Sweden; Centre Georges Pompidou, Paris; Camden Arts Centre, London; MAMCO Musée d’Art Moderne et Contemporain, Geneva and Museo National Centro de Arte Reine Sofia, Madrid. Her work was included in the 2nd Moscow Biennale, in documenta 6 and 12 and in the Venice Biennales in 1978 and 1980 (where she represented Austria). In 2000 the artist was awarded the Oskar Kokoschka Prize and in 2014 she received the Yoko Ono Lennon Courage Award for the Arts.

Die Kochi-Muziris Biennale war Indiens erste Biennale internationaler, zeitgenössischer Kunst. Intention der Biennale ist es, den weltoffenen Geist der modernen Metropole von Kochi (Kerala) und seine mythische Vergangenheit, Muziris, in Erinnerung zu rufen. Darüber hinaus möchte sich die Biennale als eine Plattform etablieren, die zeitgenössische, internationale Kunsttheorien und -praktiken in Indien vorstellt, und zugleich neue indische und internationale ästhetische und künstlerische Erfahrungen teilt.

 

Im Rahmen der Kooperation mit Phileas wird die österreichische Künstlerin VALIE EXPORT an der 4. Kochi-Muziris Biennale teilnehmen, die im Dezember 2018 eröffnet wird.

 

VALIE EXPORT (geb. 1940 in Linz) lebt und arbeitet in Wien. Die Arbeiten von EXPORT wurden unter anderen in Einzelausstellungen im Lentos Kunstmuseum, Linz; Kristinehamns Konstmuseum, Schweden; Centre Georges Pompidou, Paris; Camden Arts Centre, London; MAMCO Musée d’Art Moderne et Contemporain, Genf und im Museo National Centro de Arte Reine Sofia, Madrid, gezeigt. Ihre Arbeiten waren außerdem Teil der 2. Moskau Biennale, der documenta 6 und 12 und der Venedig Biennalen der Jahre 1978 und 1980 (Österreichischer Pavillon). 2000 wurde die Künstlerin mit dem Oskar Kokoschka Preis ausgezeichnet und 2014 mit dem Yoko Ono Lennon Courage Award for the Arts.

VALIE EXPORT, Fragmente der Bilder einer Berührung [Fragments of Images of Contingence], 1994. Installation view at ŻAK | BRANICKA gallery, Berlin, 2013.

© VALIE EXPORT.

– A Fund for Contemporary Art – Schleifmühlgasse 1, A-1040 Vienna – office@phileasprojects.org