A Fund for Contemporary Art

Museum Donation

Ursula Mayer

 

Collection of Belvedere, Vienna

 

 

ACQUIRED ARTWORK

CINESEXUAL, 2014

16 mm double projection

3.44 min

 

 

In 2019, Ursula Mayer was invited to participate in the 16th Istanbul Biennial, which was titled The Seventh Continent and curated by French scholar Nicolas Bourriaud. On this occasion, Phileas co-produced a new work by the artist for her inclusion in the Biennial. Following the exhibition, Phileas extended their support to acquire a work by Ursula Mayer for the collection of the Österreichische Galerie Belvedere, Vienna.

 

Ursula Mayer (b. 1970) is an Austrian multimedia artist based in London and Vienna. She was educated at the Academy of Fine Arts, Vienna; Royal College of Art, London; and received an MFA from Goldsmiths College, London. She has had solo exhibitions at Whitechapel Gallery, London; Institute of Contemporary Arts, London; Museum of Modern Art, Linz; Centraal Museum, Utrecht. Furthermore, she has participated in several international biennials, such as the Venice Biennale and the Berlin Biennale. In 2007, she received the Otto Mauer Prize and in 2014, she was awarded the Derek Jarman Award.

Im Jahr 2019 wurde Ursula Mayer eingeladen an der 16. Biennale Istanbul teilzunehmen, die unter dem Titel The Seventh Continent von dem französischen Kunsthistoriker Nicolas Bourriaud kuratiert wurde. Im Rahmen dieser Ausstellung koproduzierte Phileas ein neues Werk der Künstlerin für ihre Teilnahme an der Biennale. Im Anschluss an die Ausstellung erweiterte Phileas die Unterstützung um die Schenkung einer Arbeit von Ursula Mayer an die Sammlung der Österreichische Galerie Belvedere, Wien.

 

Ursula Mayer (*1970) ist eine österreichische Multimedia-Künstlerin, die in London und Wien lebt. Sie studierte an der Akademie der bildenden Künste, Wien, und am Royal College of Art, London, und erhielt einen MFA vom Goldsmiths College, London. Ihr wurden unter anderem Einzelausstellungen an der Whitechapel Gallery, London; dem Institute of Contemporary Arts, London; dem Museum of Modern Art, Linz, und dem Centraal Museum, Utrecht gewidmet. Darüber hinaus hat sie an mehreren internationalen Biennalen, wie beispielsweise an der Biennale von Venedig und die Berlin Biennale, teilgenommen. Im Jahr 2007 erhielt sie den Otto-Mauer-Preis und 2014 den Derek-Jarman-Preis.

Ursula Mayer

CINESEXUAL, 2014

16 mm double projection

3.44 min

© Courtesy of the artist

– A Fund for Contemporary Art – Schleifmühlgasse 1, A-1040 Vienna – office@phileasprojects.org