A Fund for Contemporary Art

EXHIBITION

Gelitin

 

Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam

19th May – 12th August 2018

 

In May 2018, the Vienna-based artist collective Gelitin opened a solo exhibition at the Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam, in collaboration with Phileas. This was the first museum exhibition for Gelitin in the Netherlands.

 

Gelitin’s trans-media works are based on fictional narratives, generally enacted through performances. Often, museum visitors also become part of these performances, which aim at transforming human figures into figurative elements. Humor and cynicism, as well as chaotic precision, are all key instruments in the conception of new works.

 

Gelitin live and work in Vienna, Austria. They had a solo exhibition at Museo Villa Croce, Genova in 2018. Other solo exhibitions include Aspen Art Museum; Massimo De Carlo, Milan; Kunsthalle Krems; Musée d'Art moderne de la Ville de Paris; and Deitch Projects, New York. Their work was included in Manifesta 11 in Zurich and in the Austrian Pavilion at the 49th Venice Biennale.

Im Mai 2018 eröffnete eine Einzelausstellung des in Wien basierten Künstlerkollektivs Gelitin am Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam in Zusammenarbeit mit Phileas. Dies war die erste Museumsausstellung von Gelitin in den Niederlanden.

 

Gelitins Arbeiten in den unterschiedlichsten Medien basieren auf fiktionalen Erzählungen, die vielfach als Perfomances inszeniert werden. Die MuseumsbesucherInnen werden zudem oft Teil dieser Performances, wodurch menschliche Figuren in figurative Elemente verwandelt werden. Humor und Zynismus, aber auch chaotische Genauigkeit, zählen zu den Schlüsselelementen in der Konzeption neuer Werke.

 

Gelitin leben und arbeiten in Wien, Österreich. 2018 wurden sie eine weitere Einzelausstellung im Museo Villa Croce in Genua eröffnen. Ihre Arbeiten wurden auch in Einzelausstellungen am Aspen Art Museum; bei Massimo De Carlo, Mailand; in der Kunsthalle Krems; am Musée d'Art moderne de la Ville de Paris; und bei Deitch Projects, New York zu sehen. Ihre Arbeiten wurden außerdem bei der Manifesta 11 in Zürich und im Österreichischen Pavillion an der 49. Venedig Biennale gezeigt.

– A Fund for Contemporary Art – Schleifmühlgasse 1, A-1040 Vienna – office@phileasprojects.org