A Fund for Contemporary Art

EXHIBITION

Philipp Timischl

 

16th Biennale de Lyon

September 2022 – January 2023

 

 

Philipp Timischl, The embedded mentality of self-sufficiency, 2021

Courtesy the artist

For the 16th Biennale de Lyon - opening in September 2022 and curated by Sam Bardaouil and Till Fellrath, recently appointed directors of Hamburger Bahnhof, Berlin - Phileas will co-produce a new, large-scale installation by artist Philipp Timischl. This marks the third consecutive collaboration between Phileas and the Biennale, following the participations of Susanna Fritscher in 2017, and Thomas Feuerstein, Ashley Hans Scheirl and Jakob Lena Knebl in 2019.

 

Th work of Philipp Timischl (born 1989, Graz, Austria) moves between video, sculpture, painting and photography, often combining them with text to create site-specific installations. Recurring themes in his work include institutional power dynamics, accessibility, and exclusion. Timischl’s work has been exhibited at the Seccession, Vienna; Centre for Conemtporary Art Futura, Prague; and Kunstraum Innsbruck. In 2021, Phileas co-produced Timischl’s exhibition at Fondation Fiminco, Romainville.

Für die 16. Biennale de Lyon im September 2022, kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath den kürzlich bestellten Direktoren des Hamburger Bahnhofs in Berlin, ko-produziert Phileas eine neue Arbeit des Künstlers Philipp Timischl. Dies ist die dritte Zusammenarbeit von Phileas und der Biennale in Folge, nach der Teilnahme von Susanna Fritscher im Jahr 2017 und Thomas Feuerstein, Ashley Hans Scheirl und Jakob Lena Knebl im Jahr 2019.

 

Die Arbeit von Philipp Timischl (geb. 1989, Graz, Österreich) bewegt sich zwischen Video, Skulptur, Malerei und Fotografie und kombiniert diese oft mit Text zu ortsspezifischen Installationen. Wiederkehrende Themen in seinem Werk sind institutionelle Machtdynamik, Zugänglichkeit und Ausgrenzung. Timischls Arbeiten wurden unter anderem in der Secession, Wien, im Centre for Contemporary Art Futura, Prag, und im Kunstraum Innsbruck ausgestellt. Im Jahr 2021 ko-produzierte Phileas die Ausstellung von Timischl in der Fondation Fiminco in Romainville.

– A Fund for Contemporary Art – Elisabethstrasse 16/8, 1010 Vienna  – office@phileasprojects.org